Du bist meine Mutter

Du bist meine Mutter

ein Solotheaterstück von Joop Admiraal

Aufführungsrechte: Litag Theaterverlag GmbH & Co. KG

PREMIERE - Samstag, 26. September 2020 20 Uhr - AUSVERKAUFT
weitere Termine:
Sa 03.10.2020 I Sa 31.10.2020* I Sa 23.01.2021 jeweils 20 Uhr I So 04.10.2020 I So 01.11.2020 I So 24.01.2021* jeweils 18 Uhr
Das preisgekrönten Solo-Theaterstück "Du bist meine Mutter" von Joop Admiraal, setzt sich mit dem Thema Demenz auseinander. Das 1981 geschriebene Stück ist aktueller denn je. Es führt uns auf behutsame und unspektakuläre Art die veränderte Beziehung zwischen der an Alzheimer erkrankten Mutter und ihrem erwachsenen Kind vor Augen. Erzählt wird vom banalen, sonntäglichen Besuch der Tochter bei ihrer an Demenz erkrankten Mutter, in einer Doppelrolle gespielt von Anne von der Vring.
Eine alltägliche Geschichte die im Original in den Niederlanden, in dieser Inszenierung aber bei uns spielt. Dadurch kommt uns das Erzählte noch näher und ergreift uns durch seine schnörkellose Wahrhaftigkeit tief. Berührende, tragische und zugleich urkomische Bilder beleuchten die Begegnung zwischen Mutter und Tochter. Ein Theaterstück, das sich diesem schweren Stoff auf liebevolle und humorvolle Weise nähert.

Regie: Jan Müller I  Spiel: Anne von der Vring I Licht & Ton: Matthias von der Vring

Eintritt: VVK 19,50 € | AK 22,00 €
keine Pause

Pforzheimer Zeitung: "Stehender Applaus nach gut einer Stunde Parforceritt durch die Seelenlandschaft zweier höchst unterschiedlicher Charaktere - von Anne von der Vring höchst sensibel und engagiert in Szene gesetzt."

 

Die Veranstaltungen mit * (Sternchen)
Am Sa 31. Oktober 2020 gibt es einen kurzen Vortrag zum Thema von Frau Fels von der Alzheimer Gesellschaft und Frau Wersching-Pfeil vom Geriatrischen Schwerpunkt am Helios Klinikum in Pforzheim.
Beide Damen stehen Ihnen im Anschluss gerne für Fragen und für weitere Informationen zur Verfügung.
Und am So 24. Januar 2021 wird Frau Wersching-Pfeil vom Geriatrischen Schwerpunkt am Helios Klinikum in Pforzheim einen kurzen Vortrag halten und steht Ihnen im Anschluss gerne für Fragen und für weitere Informationen zur Verfügung.

Wir bedanken uns bei unserern Unterstützer*Innen
& & & & & 111 private Spender