Emmas Glück

Emmas Glück

Ein Monolog nach dem Roman von Claudia Schreiber 

Im Rahmen des Kultursommer Nordschwarzwald

Mit: Britta Scheerer
Inszenierung: Dieter Nelle
Ausstattung: Dieter Nelle und Marie Freihofer

Samstag, 20. Juli 2024 20 Uhr
Auf einem abgelegenen, heruntergekommenen Bauernhof, der kurz vor der Zwangsversteigerung steht, lebt die eigenwillige Emma. Mit ihren Schweinen, die sie nach ganz eigener, zärtlicher Manier selbst schlachtet, hat sie sich auf dem Hof eingerichtet und behauptet sich gegen alle Anfeindungen der Außenwelt selbstbewußt und mit gesundem Pragmatismus. “Lieber Gott, mach mich reich oder glücklich!“, lautet ihr tägliches Gebet. Mit einem großen Knall scheint beides eines Nachts in Erfüllung zu gehen: ein Ferrari fliegt aus der Kurve und landet auf Emmas Hof. Darin ein Mann namens Max, der das Auto samt fünfzigtausend Dollar seinem Freund und Arbeitspartner Hans geklaut hat. Eigentlich wollte er mit dem Geld nur noch einmal nach Mexiko, denn seine Diagnose lautet Krebs. Doch daraus wird nun nichts. Aber bevor Max begreift, dass er am schönsten Ort der Welt angekommen ist, sind dem unverhofften Paar die Polizei und Hans auf den Fersen… Der erfolgreiche Roman, der auch fürs Kino verfilmt wurde, ist modernes Märchen, Krimi und Liebesgeschichte zugleich. Ohne Angst vor den großen Themen, erzählt Emma von ihrer Suche nach Glück und der unbändigen Lust auf Leben, das ohne den Tod nicht zu haben ist. Drastisch-derb, bewegend – und sau-komisch. Die Produktion war nominiert für den Monica-Bleibtreu-Preis der Hamburger Privattheatertage 2019 und beim Monospektakel (Festival für Solo-Stücke) in Reutlingen 2019.

Eintritt VVK 21,50 € I AK 24,00 € – Karten hier!